Das erwartet dich

Die Ausbildung unserer rund 12 Lernenden ist uns ein besonderes Anliegen. Indem wir in das Wissen und Können zukünftiger Profis investieren, bilden wir laufend gefragte Fachleute aus und sorgen so für Nachwuchs aus den eigenen Reihen.

«Bei uns ist das Thema Ausbildung nicht nur Chefsache, sondern es zieht sich durch die komplette Firma», ist Rainer Helm, operativer Leiter und Berufsbildner, überzeugt.
Seit vielen Jahren bilden wir Lehrlinge aus. 2014 wurden zur soliden Lehrlingsausbildung weitere Massnahmen für die optimale Betreuung der Lernenden eingeführt.

Dazu gehören zum Beispiel das «Götti-System», die Einführung von «Heim- und Gasthäfen» für die Lernenden, spezielle Einführungswochen, ein Prämiensystem für gute Schulnoten und Lerndokumentationen.

Viel Aufmerksamkeit für Lernende

Beim «Götti-System» geht es in erster Linie darum, Lernenden den Einstieg in die berufliche Grundausbildung zu erleichtern.

Auch während der ganzen Lehrzeit erhalten sie Unterstützung und können sich bei Fragen geschäftlicher, schulischer oder auch privater Natur an ihren Götti respektive ihre Bezugsperson in der Firma wenden. Der Götti begleitet die jungen Menschen während der gesamten Ausbildungszeit. Zusätzlich zum Götti gibt es ein Team, das Team des «Heimathafens», das dem Lernenden ebenfalls über die gesamte Ausbildungszeit eine besondere Aufmerksamkeit schenkt. Neben der Ausbildung im Heimathafen geniesst der Lernende jeweils eine Ausbildungszeit von je 16 Wochen in verschiedenen «Gasthäfen». «Der Einsatz in den «Gasthäfen» ist wichtig, damit der Lernende das gesamte Ausbildungsprogramm laut Bildungsverordnung durchläuft», erklärt Rainer Helm.

Schliesslich kehrt der Lernende wieder zurück in seinen «Heimathafen». «Somit stärken wir das Verantwortungsgefühl der Projektleiter gegenüber den Lernenden enorm», zeigt Rainer Helm einen Vorteil dieses Systems auf. Neben einem 14-tägigen Einführungsprogramm für die angehenden Berufsleute, wo sie unter anderem vieles über Arbeitssicherheit und Verhaltensregeln erfahren, gibt es während der Ausbildung auch weitere Einführungswochen zu speziellen Themen. So verbringen sie beispielsweise zwei Wochen bei einem Grossisten, vier Wochen bei einem Elektroplaner sowie sechs Wochen bei einem Energielieferanten, um sich einiges an Hintergrundwissen anzueignen.

Wir haben ebenfalls ein Prämiensystem für Lernende eingeführt. Das heisst, dass die jungen Menschen ab einer Schulnote von 5.0 und besser pro Semester eine Prämie von ihrer Lehrfirma erhalten. Das Prämiensystem gilt auch für die Lerndokumentationen (Monatsberichte).

Wir bilden hauptsächlich Elektroinstallateure EFZ und Montage-Elektrikerinnen EFZ aus. Vereinzelt gibt es auch Lernende, die bei uns eine Lehre zum Telematiker EFZ absolvieren.

Nach erfolgreichem Lehrabschluss

«Wir möchten alle Lernenden, die wir ausbilden, als Mitarbeitende übernehmen und bei uns weiterbilden», erklärt Rainer Helm als das grosse Ziel der Ausbildung bei Schachenmann. So wurden in den letzten Jahren ehemalige Lernende bei Schachenmann + Co. AG zu Elektro-Teamleitern, Sicherheitsberatern, Projektleitern und Meistern ausgebildet.

Deine Lehre in der Burkhalter Gruppe ist begleitet von:

Vorgesetzte, Mitarbeitende, Berufsbildner – alle begleiten und unterstützen dich in deiner praktischen und theoretischen Ausbildung, bringen dir das Thema Arbeitssicherheit näher und sorgen für dein Vorankommen. Regelmässige Semestergespräche zur Qualifikation und Einschätzung deiner persönlichen Leistungen orientieren dich laufend über deinen Ausbildungsstand.

Wir vermitteln dir umfassendes Fachwissen und ergänzen deine Ausbildung an der gewerblichen Berufsschule durch überbetriebliche Kurse, in welchen du die praktischen Grundlagen für deinen Beruf erlernst und verbesserst. Als führende Gesamtanbieterin von Elektrotechnik am Bauwerk arbeiten wir mit den neuesten Technologien – und davon profitieren auch unsere Lernenden.

Wir bereiten dich gut auf die Lehrabschlussprüfung vor und unterstützen dich durch firmenspezifische Lerngruppen oder organisierte Lernlager. Zusammen mit den Lehrlingsverantwortlichen werden verschiedene theoretische Themen durchgearbeitet, praktische Aufgaben selbstständig von dir gelöst und bei Bedarf nochmals erklärt.

|